Meine Arbeitsweise

Wie in allen anderen Gebieten auch, gibt es auch in der Anwendung der Hypnose die verschiedensten Arbeitsweisen. Hier nun einige Worte zu meiner:

Den grundlegendsten und prägendsten Teil meiner Hypnoseausbildung habe ich bei Dirk Treusch in Darmstadt erlebt. Ich durfte dort das lernen, was ich „lebendige, aktive & aufdeckende Hypnose im Team“ nenne.

.

Ich gebe Dir am besten ein Beispiel:

Nehmen wir an, Klient X (40-jährig) hat folgendes Problem: er errötet bei jeder möglichen & unmöglichen Gelegenheit, Auslöser für das Erröten konnte er bisher nicht erkennen – ziemlich … blöde Situation, oder ?

Es wird getoppt dadurch, dass er das nun schon seit ca. 30 Jahren tut – das belastet ungemein und machte sein Leben bisher nicht einfacher!

Der naheliegendste Gedanke könnte jetzt sein: dem guten Mann mangelt es an Selbstbewusstsein! Es fing ja auch gerade in einer vorpubertären Phase an. Prima, denn zu diesem Thema gibt es Hypnose-Skripte wie Sand am Meer – wir führen ihn also in eine tiefe Trance und bieten dem Unterbewusstsein ordentlich was an. Das weiss dann schon, was es tun muss.

Eben, ganz genau – das Unterbewusstsein weiss schon was es tun muss, denn es ist nicht blöd – es wird einfach gar nicht reagieren, denn mangelndes Selbstbewusstsein ist genau in diesem Fall nicht die Ursache – es gibt dazu keinen Bezug.

Ich nehme es vorweg – bei diesem Klienten hätte sicher kein fertiges Skript zum Thema Selbstbewusstsein eine Änderung gebracht.

Ich glaube, ich hab`s schon mal erwähnt – unser Unterbewusstsein ist nicht blöd, es kennt all unsere Erfahrungen und Erlebnisse noch sehr genau – und eben deshalb hat eine hypnotische Rückführung zum auslösenden Ereignis ein Ergebnis gebracht, mit dem prima zu arbeiten war, und welches auch sehr schnell aufgelöst werden konnte.

Klient X war 10-jährig und in ein Spiel vertieft, als ihn einige Worte aus einem Streitgespräch seiner Eltern regelrecht trafen wie der berühmte Amorspfeil. Worum dieser Streit ging hatte keine Bedeutung für den Klienten und die Auflösung der Ursache, also wurde dies nicht weiter eruiert.

Die Worte aber, die sein Vater aussprach und wobei er unglücklicherweise zufällig mit dem Finger auf seinen Sohn zeigte, hatten sehr wohl eine sehr einschneidende Wirkung auf das weitere Leben des Klienten. Sie lauteten:

„Der muss rot sein“.

Ganz sicher war damit nicht unser Klient X gemeint – aber diese Worte trafen sein Unterbewusstsein zielgenau! („Ich dachte, Du meinst mich!“)

All die schönen Affirmationen, wie z.B. „du bist sicher und wertvoll“, du hast innere Stärke und Kraft“ usw. hätten einfach nichts ausrichten können … (nun … oder vielleicht doch … dann hätten wir u.U. zusätzlich zum roten Kopf auch noch eine ordentliche Portion Arroganz bei unserem Klienten gehabt).

Die Affirmationen wären also einfach am Ziel vorbeigeschossen, denn sie hätten nicht die „Auf-/Anforderung“ des Vaters auslöschen können.

In Bezug auf Affirmationen möchte ich hier noch ein Zitat von Debbie Ford zum Nachdenken anfügen:

„Es heisst, Affirmationen würden uns ins Lot bringen.

Aber wie ich oft in meinen Vorträgen sage, wenn ich Eiscreme auf Mist tue, dann schmecke ich nach ein paar Löffeln wieder den Mist.

Wenn wir negative Züge integrieren, dann brauchen wir keine Affirmationen mehr, weil wir wissen:

dass wir wertlos und wertvoll sind, hässlich und schön, faul und gewissenhaft.

Solange wir glauben, wir könnten nur das eine oder andere sein, dann geht unser innerer Kampf weiter, immer nur das Richtige zu tun.“

Debbie Ford: Die dunkle Seite der Lichtjäger


 

Selbstverständlich nutze auch ich in meiner Arbeit Hypnoseskripten – diese sind gerade zur Tiefenentspannung und für Phantasiereisen, einfach zur Steigerung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens sehr sehr hilfreich und wirkungsvoll – „Seelenschoggi“ halt .

Was ich mit dem obigen Beispiel darstellen wollte ist, dass Tiefenentspannungen und Phantasiereisen unter Hypnose häufig einfach nicht ausreichend sind für bestimmte Problematiken, wie z.B. Erröten, Schüchternheit, diverse ungute Gefühle in bestimmten Situationen, Stottern, Redehemmungen usw.

Solche Themen haben meiner Meinung nach zu mindestens 90 % einen Auslöser, den es zu finden lohnt, denn dann kann das Problem sehr rasch aufgelöst werden.

In meine Arbeit fliessen u.a. folgende Techniken ein:

  • Modulare Tiefenhypnose MTH® nach Dirk Treusch
  • Analytische Tiefenhypnose MTH® nach Dirk Treusch

Mit diesen Techniken kann die Hypnose ihr volles Potenzial entfalten, um die tiefen, im Unterbewusstsein liegenden Ursachen Deines Anliegens so zu lösen, dass Du wirklich frei wirst.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Danke für die Ausbildung in diesen Techniken an Dirk Treusch.


.

Terminvereinbarung

Zur Terminabsprache ist es mir am liebsten und einfachsten, wenn Du mir Deine Kontaktdaten über folgendes Formular übermittelst. Vielleicht kannst Du auch schon kurz schreiben, was Dein Thema ist. Ich melde mich dann bei Dir, sobald es möglich ist.

Vor- und Nachname:*
Telefon:*
E-Mail-Adresse:*
Deine Nachricht: